· 

Bautagebuch

Auch innen wurde Hand angelegt.

Die alte Holzdecke wurde frei gelegt und wird gebürstet. Der alte Boden wurde ebenfalls entfernt.

 

 

 

 

 

 

Der Kachelofen war eigentlich noch gar nicht so alt und wir hätten ihn gern behalten, auch wenn er recht groß war. Leider hat uns hier der Hafner bei der Besichtigung hier wenig Hoffnung gemacht, der Ofen war verlegt und nicht mehr zu retten.

Also wurde auch der Kachelofen abgebaut.

 

 

 

 

 

 

Auch im Obergeschoss wurde die Holzdecke frei gelegt - alles in super Zustand.

Es ist wirklich erstaunlich zu sehen, wie vor Generationen gebaut wurde, von Hand mit Liebe zum Detail und für die Ewigkeit. 

 

 

 

 

Dann hieß es ran an den Flur. Der Putz war an einigen Stellen schon sehr locker, also entschlossen wir uns, ihn zu entfernen und nur die Stuckbögen zu erhalten in der Hoffnung, diese sanieren zu können um auch die Inschriften zu erhalten.

 

 

 

 

Und so verbrachten wir viele Wochenenden damit, den alten Putz zu entfernen, jede Fuge zu reinigen und mit Kalk-Zement Edelputz neu auszufüllen.

Die Stuckbögen überlassen wir einem Fachmann, hierfür wird eine Kopie genommen und mit Gips gegossen, der neu gegossene Bogen wird dann in einem Stück angeklebt.

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0